Bauknecht Toplader

Bei Bauknecht herrscht die Maxime „Heute leben“ und das ist spürbar in allen Produkten, die das Unternehmen auf den Markt bringt. Die Gründung erfolgte bereits 1919 und damit zählt Bauknecht zu den echten Traditionsunternehmen in Deutschland die es geschafft haben, sich im Laufe der Jahre auch einen internationalen Ruf zu erarbeiten. Seinen Sitz hat Bauknecht heute in Stuttgart. Seit dem Jahr 1990 gehört das Unternehmen als GmbH zur Whirlpool Corporation, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Entwicklung und des Vertriebs von Haushaltsgeräten. Keine schlechte Kooperation, denn da haben sich zwei gefunden deren wichtigstes Ziel es ist, mit ihren Produkten den Alltag ein Stück leichter zu machen und sich durch ein hohes Maß an Kreativität, Pioniergeist und Schaffensfreude immer wieder einen Ruf erarbeiten und den Markt anführen. Da muss sich die Konkurrenz warm anziehen. Diesen Erfolg hat sich bestimmt auch schon der ehemalige Gründer von Bauknecht, Gottlob Bauknecht damals in seiner kleinen elektrotechnischen Werkstatt im beschaulichen Neckartenzlingen erträumt.

Eine dieser innovativen Ideen sind die Toplader Waschmaschinen mit Zen Technologie. Zen ist ein Begriff aus der Meditation und soll Ruhe und Gelassenheit und das Besinnen auf das Wesentliche bringen, wenn man denn viel übt. Die Toplader müssen nicht mehr üben, sie bringen schon Ruhe und Gelassenheit in den Haushalt, denn sie sind so leise wie keine anderen. Egal wie schmutzig die Kleidung auch geworden ist, die Waschmaschine behält ihre Ruhe und erledigt das Waschen trotzdem zuverlässig und gründlich. Möglich macht das der speziell entwickelte bürstenlose Motor, nur der schafft es die Geräusche im Zaum zu halten. Es gibt sogar zusätzlich ein Nachtprogramm, welches einen Lärmpegel von 68 dB nicht überschreitet und das sogar, wenn die Maschine schleudert. Und da die Maschinen nicht nur leise sind sondern auch eine hohe Lebensdauer haben, gibt Bauknecht seinen Kunden darauf gleich 10 Jahre Herstellergarantie. Da ist es noch ein nettes und notwendiges Plus, wenn dann auch die Energiewerte stimmen und das tun sie bei einer Energieeffizienzklasse von A++ auf alle Fälle. Dadurch verbrauchen die Maschinen bis zu 20 Prozent weniger Strom und das tut dem Geldbeutel gut und der Umwelt noch besser. Mit intelligenter Technologie und grünem Daumen sind alle Maschinen so konstruiert, dass sie den Verbrauch von Wasser und Energie möglichst drosseln und zwar um bis zu 30 Prozent in beiden Bereichen und so ihren Beitrag zum Wohle der Umwelt leisten. Kein Wunder, dass Bauknecht Toplader und Waschmaschinen regelmäßig die führenden Plätze in Expertentests einnehmen.