Toplader mit Trockner

Es gibt inzwischen auch vielfältige Toplader mit Trockner auf dem Markt. Schließlich möchte die dreckige Wäsche nicht nur ordentlich gewaschen werden, irgendwie muss diese ja auch trocknen und speziell bei Handtüchern und Bettwäsche bietet sich dafür ein Wäschetrockner an. Wenn dieser als Toplader ausgelegt ist, dann erspart einem das zumindest beim Öffnen einiges an Platz und deshalb schon allein werden diese Toplader Trockner immer wieder gern verwendet. Oben hinein kommt die gesamte nasse Wäsche, allerdings natürlich immer nur so viel, wie der Trockner an Fassungsvermögen her gibt. Es gibt kleine Trockner in die nicht mehr als 5 Kilo an Wäsche gleichzeitig hinein getan werden kann, es gibt aber auch Trockner die es gleich mit 8 Kilo und mehr aufnehmen können. Prinzipiell gilt den Trockner nie zu voll laden, denn die Wäsche braucht Platz um wirklich vollständig getrocknet werden zu können. Liegt die zu eng beieinander, dann werden die Wäschestücke am Ende nicht vollständig trocken und genau diesen Effekt gilt es ja nach Möglichkeit zu vermeiden. Heraus kommt dann ein kuschelig weicher und warmer Berg duftender Wäsche.

Energieeffizienz ist speziell bei Trocknern wichtig

Ein Wäschetrockner benötigt natürlich für seine Arbeit Energie und da es sich dabei um eine schwere Arbeit handelt dementsprechend viel Energie. Damit dabei nicht das Budget gesprengt wird sollten Verbraucher beim Kauf eines neuen Topladers mit Trockner unbedingt darauf achten, dass dieser über eine gute Energieeffizienz verfügt. Eingeteilt ist das in Klassen von A bis A+++. Je mehr Plus hinter dem A erscheinen, desto besser ist das am Ende für den Geldbeutel und natürlich auch für die Umwelt.

Dabei ist die Funktionsweise der unterschiedlichen Trockner recht leicht. In der Regel handelt es sich um Kondenstrockner, die sich eine Mischung aus Bewegung der Trommel im Inneren und heißer Luft zu Nutzen machen, um die Wäsche so langsam zu trocknen. Das Wasser was dabei herauskommt wird in einem Behälter gefangen. Dieser kann herausgezogen werden und sollte am besten nach jedem Trocknungsgang entleert werden. Nun gibt es Trockner, die belassen die heiße Luft im Inneren und können auch in geschlossenen Räumen aufgestellt werden und solche, die einen Lüftungsschlauch benötigen, der zum Beispiel aus dem Fenster gehängt werden kann. Welche Variante beim Kauf den Zuschlag bekommt, das entscheidet sich meist schon anhand der räumlichen Gegebenheiten daheim.

Testurteile einschlägiger Test können dabei helfen, beim Kauf die richtige Entscheidung zu treffen und vor allem klären sie auch über die Vorteile und die Nachteile der meisten Modelle auf, denn die Auswahl ist groß und da möchte ja niemand den falschen Toplader Trockner kaufen. Rein preislich beginnen die bei etwa 350 Euro und können dann hochgehen bis zu 1500 Euro.