Whirlpool Toplader

Die Whirlpool Corporation hat ihren Sitz in Michigan in den USA und gehört mit einem Umsatz von über 18 Milliarden Dollar im Jahr 2011 und seinen 71.000 Mitarbeitern auf der ganzen Welt zu einem der führenden Unternehmen im Bereich des Vertriebs von Haushaltsgeräten. Seit 1986 gehört auch Bauknecht zu dieser Unternehmensgruppe. Gegründet wurde Whirlpool im Jahre 1911 und zwar unter dem Namen Upton Machine Co. Die ersten Geräte waren Waschmaschinen, die elektronisch angetrieben wurden. Später wurde der Vertrieb und die Entwicklung speziell im Bereich der Waschmaschinen ausgebaut, der Name wandelte sich und es kamen vielfältige andere Haushaltsgegenstände unter anderem auch einer der ersten Wäschetrockner für den täglichen Gebrauch hinzu, ehe sich schließlich im Jahre 1950 der endgültige und heutige Name fand. Seitdem wächst das Angebot und mit ihm der Umsatz. Längst gehören Waschmaschinen von Whirlpool zu den besten Maschinen auf der ganzen Welt, kein Wunder wenn das Unternehmen schon in den Pionierschuhen gesteckt hat. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf die breite Auswahl an hochwertigen Topladern gelegt, denn die haben im Ursprungsland des Unternehmens, den USA, eine lange Tradition und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Mit der AWE-Serie vertreibt Whirlpool aktuell eine hochwertige Reihe von Topladern, die beim Nutzer kaum Wünsche offen lassen. So schafft zum Beispiel eines der kleineren und günstigeren Modelle der „AWE 5105“ immerhin 1000 Touren und kann dabei fünf Kilo an Wäsche fassen. Zusätzlich verfügt er über ein schonendes Handwäsche-Programm und ein Schnellwäscheprogramm für die kleine Wäsche zwischendurch. Eine übersichtliche LED-Anzeige gibt Auskunft über den Status der Wäsche und hierüber kann auch eine Startzeit vorgewählt werden. Der Mehrfachwasserschutz verhindert ein Auslaufen der Maschine im Schadensfall und als besonderes Feature oben drauf gibt es eine automatische Mengensteuerung in der Maschine. Die erfasst automatisch, wie voll die Maschine geladen wurde und stellt sich so auf die verbrauchsärmste Waschleistung ein. Das spart Wasser und Strom. Die Energieeffizienz liegt hier bei einem A, was für Toplader in dieser Größe vollkommen ausreichend ist und sich auch bei den anderen Maschinen dieser Serie so wiederfindet. Die Bedienung ist insgesamt sehr übersichtlich und leicht, hier wurde wirklich Wert auf das Wesentliche gelegt und das ist typisch für Whirlpool und auch ein entscheidender Grund dafür, dass die Maschinen im Testvergleich mit den Maschinen anderer Hersteller immer äußerst gut abschneiden. Qualität die überzeugt und bei der es nicht auf viele technische Spielereien ankommt sondern darauf, das Wesentliche richtig zu machen und sich nicht in komplizierten Spielereien zu verlieren.